Presseberichte

Autohaus Waser

AUTOHAUS WASER

gewinnt Vertriebs Award 2019

in der Kategorie Marktpräsenz

In der dünn besiedelten Region um die Kleinstadt Waldshut-Tiengen, zwischen Hochrhein und Südschwarzwald gelegen, ist individuelle Mobilität ein notwendiges Bedürfnis der Bewohner. Für das familiengeführte Autohaus Waser ist das eine gute Voraussetzung, doch im Online-Zeitalter sind dennoch überzeugende Ansätze gefragt, wenn ein Händler die vorhandene Marktnachfrage in persönlichen Absatzerfolg verwandeln will. Waser hat als Ansatz die Verbindung aus großer Marktpräsenz – online wie offline –und der Entwicklung des Unternehmens zu einer starken Marke gewählt.

Das Unternehmen, in dem mehrere Familienmitglieder in zweiter und dritter Generation in der Geschäftsführung sowie in Werkstatt und in der EDV aktiv sind, existiert seit 85 Jahren, in Tiengen ist es seit mehr als 40 Jahren aktiv. In dieser Zeit war für die Inhaberfamilie kaum etwas so beständig wie der Wandel. Am Anfang standen die Motorräder als Mittel der individuellen Massenmobilität, für die Waser noch immer eine wichtige Anlaufstelle ist. Das Unternehmen vertritt derzeit Ducati, Yamaha, MV Agusta, Zündapp, Peugeot Scooter und Piaggio und zieht mit einem großen Zubehör- und Bekleidungsmarkt die Motorradkundschaft weit über sein Kerneinzugsgebiet hinaus an.

Nach und nach übernahm in den 80er Jahren das Auto die führende Rolle in Sachen Mobilität – gesellschaftlich wie als Umsatzbringer im Hause Waser. Auf DKW, Honda und Simca folgten Chrysler und Skoda, dann Peugeot und Kia. Im Service kamen VW und zuletzt Seat als Vertragsmarken hinzu. Und wenn man es mit der Motorisierung genau nimmt, verkauft Waser auch Schneefräsen, Rasenmäher und Bootsmotoren von Honda – Mobilität hat in dieser Region an der Grenze zur Schweiz eben viele Gesichter.

Das Unternehmen, in dem mehrere Familienmitglieder in zweiter und dritter Generation in der Geschäftsführung sowie in Werkstatt und in der EDV aktiv sind, existiert seit 85 Jahren, in Tiengen ist es seit mehr als 40 Jahren aktiv. In dieser Zeit war für die Inhaberfamilie kaum etwas so beständig wie der Wandel. Am Anfang standen die Motorräder als Mittel der individuellen Massenmobilität, für die Waser noch immer eine wichtige Anlaufstelle ist. Das Unternehmen vertritt derzeit Ducati, Yamaha, MV Agusta, Zündapp, Peugeot Scooter und Piaggio und zieht mit einem großen Zubehör- und Bekleidungsmarkt die Motorradkundschaft weit über sein Kerneinzugsgebiet hinaus an.

„Wir sind nicht Skoda oder Kia, wir sind Waser beziehungsweise der Automarkt 2000“, sagt der Firmenchef. „Automarkt 2000“ ist ursprünglich die Gebrauchtwagen von Waser, der eigenständigen GmbH wurde aber auch der Verkauf von Kia- und Peugeot-Neuwagen organisatorisch angegliedert. Entscheidend bleibt für den Firmenchef aber, dass der Kundenkontakt nicht über den (bundesweit vergleich- und unterbietbaren) Preis für einen Neuwagen motiviert wird, sondern durch das Vertrauen in die Kompetenz des Händlers.

Da ist es auch kein Widerspruch, dass Waser im Jahr 2017 in einen Skoda-Neubau investiert hat. Man habe eine große Halle für das Neuwagengeschäft gebraucht, berichtet Geschäftsführer Georg Frohm, und die baulichen Vorstellungen von Skoda haben die Unternehmensführung optisch und konzeptionell überzeugt. Dementsprechend schließt sich im neuen Showroom an die Präsentation der Skoda-Modelle auch die Präsentation von Honda- und Seat-Neuwagen an. Die kommen nicht über einen Vertriebsvertrag nach Tiengen, sondern als EU-Neuwagen. EU-Importe sind für den Neuwagenhandel im äußersten Südwesten ein sensibles, aber wichtiges Thema. Entsprechend ist auch Waser in diesem Segment aktiv, das ein weiterer Baustein der Marktpräsenz ist.

Idealerweise kommen die Kunden unverbindlich auf das große Waser-Gelände, können dort fast alle vorhandenen Modelle sehen, sich wohl fühlen und am Ende mit dem Auto ihrer Wahl wieder gehen. Modell oder Marke spielen dann nicht die entscheidende Rolle. Neben zahlreichen Neuwagen der genannten Marken sind ständig etwa 120 Gebrauchtwagen vorhanden, dazu kommt der freie und markengebundene Kfz-Service.

Allein schon die Größe der Waser-Automeile lockt Kaufinteressenten. Das Areal umfasst 12.000 Quadratmeter, davon wird ein Drittel für als Ausstellungsfläche im Freien genutzt. Der Skoda-Neubau ist 1.300 Quadratmeter groß, die Kia-Räume nehmen 420 Quadratmeter ein. Für Werkstattarbeiten stehen 590 Quadratmeter zur Verfügung, für die Verwaltung 350 Quadratmeter

Im Jahr 2018 hat Waser allein mit seiner wichtigsten Marke Skoda 287 Neuwagen verkauft, etwa 40 weniger als im Jahr zuvor – vor allem eine Folge der WLTP-Lieferprobleme im Volkswagenkonzern. Den Absatzrückgang kompensierte der Händler jedoch mit einem Verkaufsplus bei Gebrauchtwagen in ähnlicher Höhe auf 537 Einheiten.

Damit immer wieder initial Besucher zu Waser kommen, organisiert das Autohaus im Jahreslauf zahlreiche Veranstaltungen. Das können Großereignisse wie ein Konzert der Sängerin Beatrice Egli ebenso sei, wie die Ostereiersuche mit Gewinnspiel im Frühjahr oder ein Oldtimertreffen mit Ausfahrt. „Wir wollen damit unterschiedliche Kundengruppen auf den Hof bringen, sie nebenbei mit unseren Autos in Kontakt zu bringen und natürlich an die DSGVO-konforme Adressen kommen“, berichtet Frohm. Entscheidend ist, dass die Veranstaltungen auf die Marke Waser einzahlen. „Dafür müssen sie in Erinnerung bleiben“.

Schon das spricht dafür, dass die Kunden aus der Region kommen. Ein gezieltes Tracking der User der Webseite hat diese Vermutung untermauert. Entsprechend spielt Waser seine Online-Werbung nur in einer begrenzten Region aus, nicht einmal in der naheliegenden Schweiz auf der anderen Rheinseite wird den Internetnutzern Waser-Werbung zugespielt.

Seit Jahresanfang ist Waser zudem mit der Webseite WT-Autokauf.de  im Netz aktiv („WT“ ist das örtliche Autokennzeichen). Sie richtet sich an verkaufswillige oder –interessierte Autobesitzer, die über die Eingabe der Fahrzeugidentifikationsnummer kostenlos ein Wertgutachten für ihr Auto bekommen und dann an die Waser-Aufkäufer verwiesen werden. Mit der Webseite dehnt Waser seine Präsenz auch im Gebrauchtwagengeschäft auf das Internet aus, um die regional verfügbaren Fahrzeuge für den Händler zu halten und nicht an Großaufkäufer wie Wirkaufendeinauto.de zu verlieren. Nach den bisher guten Erfahrungen hat Waser noch zwei weitere Webseiten für die angrenzenden Regionen gestartet (FR-Autokauf.de und VS-Autokauf.de). Das System selbst basiert auf den Daten der DAT.

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren:

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung